Herzlich Willkommen

Die Geschichte des Klosters Wettingen beginnt im Jahr 1227 mit der Gründung des Klosters Maris stella (Meerstern). Die ersten Zisterziensermönche stammten aus dem Kloster Salem. Auf dem Höhepunkt der Auseinander-setzungen rund um die Stellung der Klöster im Kanton Aargau wurde auch das Kloster Wettingen im Jahre 1841 aufgehoben. Die Mönche aus Wettingen siedelten nach Mehrerau über, wo die Gemeinschaft heute noch lebt.

Die Klosteranlage gilt als Kulturgut internationalen Ranges. Das Archiv und die Bibliothek sind heute im Staatsarchiv und in der Kantonsbibliothek in Aarau der Öffentlichkeit zugänglich, die Gebäude beherbergen ein Gymnasium.

Der Verein der Freunde des Klosters Wettingen setzt sich ein für die Vertiefung der Ideale des Klosters im Bewusstsein der Bevölkerung und pflegt insbesondere auch den Kontakt zu Abt und Konvent des Klosters Wettingen-Mehrerau.